Foggy Mountains

Wozu?

:)lU

Wozu die Einladung...

Egal von welcher Seite Veränderung beleuchtet wird, am Ende führen alle Wege zum eigenen Herzen. Das mag jetzt völlig absurd klingen. Wir sind es gewohnt, auf den Verstand zu setzen. Was aber hier gemacht wird, ist ein Angebot, das ungewohnt und seltsam fremd wirkt.

 

Sie können es aber einfach als das nehmen, was es ist: Eine Einladung, Ihr eigenes Herz zu öffnen. Denn in der «harten» Wirklichkeit zeigt sich, dass jegliche Veränderung immer über das  einfache Prinzip des Herzens geht, obwohl wir die Verantwortung lieber einer kopflastigen, komplizierten Methode delegieren würden.

 

Es stimmt schon: Das Herz zu öffnen, ist eine riskante Sache. Denn das bedeutet, dass Sie sich selbst zeigen und verletzlich werden. Ein Weg, der Sie dazu führt, sich zu öffnen, unverstellt, schonungslos. Weniger ein aktiver Akt des Verstandes, als ein Geschehen lassen, ein Zulassen von etwas, das einfach so keimt, wenn Sie Raum dafür geben.

Am Ende steht also keine Analyse im Zentrum, sondern eine Begegnung - mit sich und seinen Kontexten. Der Mut, sich für das zu schätzen, was man ist und doch immer auch die Freiheit zu haben, Dinge anders zu leben. Möglicherweise auch zuzulassen, dass man berührt wird. Nur wer berührt wird, verändert sich.

Das Ziel ist also, sich selbst Sinn zu verleihen, das Leben, das stattfindet, für sich nutzbar zu machen, damit man selbst bewusst Veränderung leben und gestalten kann.